Premiere der oohh! gelungen

Vier FreizeitWelten begeistern Besucher und Aussteller

Die Premiere der oohh! Die FreizeitWelten der Hamburg Messe hat den Nerv des Publikums getroffen. In insgesamt elf Hallen boten gleich vier FreizeitWelten den Besuchern eine Mischung aus Erlebnis, Information und Begegnung: die REISEN HAMBURG, die KREUZFAHRTWELT HAMBURG, die CARAVANING HAMBURG und die RAD HAMBURG. Alle vier Messen wurden erstmals unter dem Dach der oohh! veranstaltet. „Die Premiere ist gelungen, das neue Konzept mit dem wir Urlauber, Kreuzfahrer, Camper und Radfahrer noch gezielter ansprechen wollen, ist durch das große Interesse der Besucher und das Feedback der Aussteller bestätigt worden“, sagte Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress. „Die neue Ausrichtung der FreizeitWelten, die stärker die vielfältigen Erlebnisangebote, Events und Möglichkeiten zum Ausprobieren und Genießen betonte, kam sehr gut an.“ Insgesamt stellten rund 800 Aussteller auf 77 000 Quadratmeter Fläche ihre Neuheiten für die Saison 2018 vor. Rund 73 000 Besucher kamen an fünf Tagen in die Messehallen am Fernsehturm.

Gemäß der Befragung durch ein unabhängiges Marktforschungsinstitut interessierte sich jeder zweite der REISEN HAMBURG-Besucher vor allem für Städtereisen, wobei dieser Bereich im Vergleich zum Vorjahr rückläufig war (2017: 60 Prozent). Dafür ließ sich eine Steigerung um zehn Prozent auf 37 Prozent beim Campingurlaub feststellen. Diese Entwicklung haben auch zahlreiche Camping- und Stellplatzanbieter auf der Messe bestätigt. Aktiv-Urlaub mit Wandern und Radfahren (34 Prozent) sowie Kreuzfahrten (27 Prozent) und Erlebnisurlaub (25 Prozent)  bleiben auf dem Niveau von 2017. Für Angebote für Strand- und Badeurlaub haben sich etwas weniger Besucher interessiert (27 Prozent gegenüber 31 Prozent im Vorjahr). Der Trend zu Fernreisen, den Prof. Dr. Ulrich Reinhardt von der Stiftung für Zukunftsfragen in der Deutschen Tourismusanalyse für 2018 prognostizierte, wurde auch auf der REISEN HAMBURG deutlich. Das Interesse der befragten Besucher an Urlaub in ferne Länder stieg von 62 Prozent im Vorjahr auf jetzt 67 Prozent. Gleichzeitig wuchs auch die Beliebtheit von Ferienzielen in Deutschland weiter von 52 auf 57 Prozent.

„Auf allen vier FreizeitWelten war deutlich spürbar, dass die Nachfrage nach Angeboten für Freizeit und Urlaub ungebrochen ist“, so Aufderheide. „Ob Kurztrips in Deutschland, Fernreisen oder Urlaub auf dem Wasser, ob Camping oder Radfahren – die Norddeutschen sind sehr reise- und unternehmungslustig und zeigten großes Interesse an allen Angeboten und Informationen, die wir und unsere Aussteller bereitgehalten haben.“

RAD HAMBURG: E-Bikes und Test-Parcours besonders gefragt
Auf der RAD HAMBURG, die erstmals eine eigene Halle belegte, präsentierten Hersteller, Händler und Destinationen vielfältige Angebote für Zweiradfans und Aktivurlauber. Die Bandbreite auf der neuen FreizeitWelt für (E-)Biker reichte von den neuesten Elektro-Bikes über aktuelles Zubehör und die richtige Ausrüstung bis hin zu speziellen Touren auf zwei Rädern. Bei den Besuchern besonders beliebt waren Probefahrten auf dem Test-Parcours, bei denen das Fahrverhalten von E-Bikes und Pedelecs ausprobiert und verglichen werden konnte. Ein voller Erfolg bei den Kindern war der Geschicklichkeits-Parcours. Viele Besucher lauschten vor der Rad-Bühne den spannenden Erlebnissen von Long Distance Bikern, die von ihren Touren um die Welt berichteten. Im abwechslungsreichen Programm gaben zudem weitere Experten wertvolle Tipps zum sicheren und entspannten Reisen auf zwei Rädern.

Ausstellerstimmen RAD HAMBURG:
Sören Gildemeister vom Zweiradhaus Ellerbrock: „Wir sind mit der Resonanz sehr zufrieden. Das Interesse an unseren E-Bikes war groß und das Angebot, eine Probefahrt zu machen, wurde gern angenommen. Wir haben sogar einige Modelle direkt am Stand verkauft.“

Patrick Meyer, Gebietsrepräsentant Nord von Hercules: „Bei uns war an allen Messetagen viel los und wir sind sehr zufrieden. E-Bikes liegen im Trend, das hat die Messe deutlich gezeigt. Gerade bei den jüngeren Besuchern waren sportive E-Bikes gefragt. Sehr gut gefallen hat uns der große Parcours für Probefahrten.“

Andreas Preuße, verantwortlich für die Region Schleswig-Holstein bei HNF Heisenberg: „Für uns hat sich die Messe gelohnt. Wir hatten von Beginn an viele interessierte Besucher aus allen Altersgruppen und konnten zahlreiche neue Kontakte knüpfen.“

REISEN HAMBURG: Traumreisen für kältegeplagte Norddeutsche
Auf der FreizeitWelt für Urlauber präsentierten Aussteller aus dem In- und Ausland attraktive Reiseziele in aller Welt, neue Angebote für Traumreisen und die schönsten Ideen für Kurztrips. Ein besonderes Highlight zum Messestart war die Eröffnung der REISEN HAMBURG durch I.K.H. Prinzessin Benedikte zu Dänemark, die im Anschluss über die große Erlebnisfläche des Partnerlands bummelte. Mads Schreiner, Geschäftsführer Visit Denmark: „Unsere Teilnahme an der REISEN HAMBURG als Partnerland war ein voller Erfolg. Bereits in den ersten Tagen konnten wir ein großes Besucherinteresse beobachten, das sich am Wochenende noch einmal deutlich steigerte. Es war die optimale Gelegenheit, den Norddeutschen neue Ziele und Attraktionen in Dänemark vorzustellen.“

Deutsche Partnerregion der REISEN HAMBURG war das Herzogtum Lauenburg vor den Toren der Hansestadt. Auch Günter Schmidt, Geschäftsführer Herzogtum Lauenburg Marketing und Service, zieht ein positives Fazit: „Wir sind ausgesprochen zufrieden. Unser Programm mit musikalischen Darbietungen und Vorträgen war an allen Tagen gut besucht. Sowohl unsere Angebote zu Aktiv- und Erholungsurlauben als auch unsere Veranstaltungen wie die Till-Eulenspiegel-Festspiele in Mölln sind auf großes Interesse gestoßen.“

Ein Höhepunkt im umfangreichen Rahmenprogramm der REISEN HAMBURG war das Outdoor-Filmfestival EOFT, das am zweiten Messetag hunderte Aktivurlauber- und Abenteuerfans auf das Messegelände zog. Darüber hinaus gab es zahlreiche Angebote zum Ausprobieren, vom Dschungel-Food mit Heuschrecken und Mehlwürmern über Austern von der Nordseeküste bis zu bayerischen Schmanckerln. Im Klettergarten oder auf der Erlebnisfläche von Legoland Billund auf dem Dänemark-Stand kamen Familien auf ihre Kosten.

Gut angenommen wurde der neue Themenschwerpunkt FOTOHAVEN HAMBURG in der Halle B2. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, an Workshops teilzunehmen, auf Fotosafari zu gehen  und sich über verschiedene Kameramodelle und Fotozubehör zu informieren.

Ausstellerstimmen REISEN HAMBURG:
Pilar Wolff-Olloqui vom Fremdenverkehrsamt Spanien: „Die Resonnanz war sehr gut. Die Besucher aus Hamburg und Umgebung sind sehr Spanien-affin und interessieren sich vor allem für Insider-Tipps. In diesem Jahr wurde häufig nach Alternativen zu den klassischen Zielen gefragt, zum Beispiel Nordspanien und das Landesinnere. Wir kommen sehr gerne zur REISEN HAMBURG.“

Josef Miller, Firmengründer des Lateinamerika-Spezialisten Miller Reisen: „Die Messe hat sich gemacht, das Niveau ist nach oben gegangen. Auf der REISEN HAMBURG sind an unseren Stand die Buchungsraten höher als auf anderen Messen.“

Franz Reil, Geschäftsführer Alpin Consult: „Zu uns kamen viele Besucher, um sich über die Regionen Oberbayern und Allgäu sowie Ostbayern zu informieren. Sehr gut angekommen ist unsere gemeinsame Aktionsbühne mit Vorträgen und kulinarischen Verkostungen von bayerischen Spezialitäten.“

Achim Sebök, Zweiter Vorsitzender des Verbandes der Tourismuswirtschaft Bodensee: „Wir sind positiv überrascht von der großen Resonanz und auch von der Qualität der Gespräche. Zahlreiche Besucher hatten sich schon vorab informiert und kamen mit konkreten Vorstellungen und Zielen zu uns, darunter auffällig viele junge Besucher.“

Dirk Bierschwale, Gründer von triper.one: „Unser Auftritt in dem Ausstellungsbereich ,Neues REISEN‘ war ein voller Erfolg. Wir sind als Start-up erst seit drei Monaten am Markt und vernetzen über eine App kostenlos Reisende mit Gastgebern in aller Welt. Von vielen Besuchern haben wir dazu ein positives Feedback bekommen.“

Susanne Panozzo, Standleiterin Tamron: „Auf dem FOTOHAVEN HAMBURG war immer etwas los. Besonders erfreulich: Die Besucher waren begeistert, dass sie unsere Objektive sofort ausprobieren konnten. Viele nutzten diese Möglichkeit und gingen auf Fotosafari durch die Messehallen.“

KREUZFAHRTWELT HAMBURG: Der Heimathafen für Kreuzfahrt-Fans
Kreuzfahrten boomen, entsprechend groß war das Interesse des Publikums an der neuen KREUZFAHRTWELT HAMBURG in der Halle B5. In stimmungsvollem Ambiente inklusive Schiffsdeck mit Poolbar und Deckchairs konnten sich die Besucher der FreizeitWelt für Kreuzfahrer über die Angebote und Neuheiten von 15 Reedereien informieren. Darüber hinaus waren Veranstalter für Fluss- und Hochsee-Kreuzfahrten, spezialisierte Reisebüros und auch Anbieter von Hausboot-Urlaub und Yacht-Charter vertreten. Die Bandbreite des Angebots reichte von der Weltreise auf einem Luxusliner bis zum Entdeckertörn auf einem Expeditionsschiff. Auf der Vortragsbühne von Deutschlands größter Kreuzfahrtmesse gaben Experten wie Christian Baumann, Crewmitglied in der ARD-Serie „Verrückt nach Meer“, spannende Einblicke in das Reisen auf hoher See.

Ausstellerstimmen KREUZFAHRTWELT HAMBURG:
Christina Uken, Verkaufsleiterin Nord bei 1AVista Reisen: „Wir sind sehr zufrieden und konnten viele neue Kontakte knüpfen. Man hat gemerkt, dass sich zahlreiche Besucher vorab informiert hatten und dann mit gezielten Fragen zu uns kamen. Gefragt waren zum Beispiel Angebote zu Fahrten in das Donau-Delta und unser neues Schiff MS VistaStar, das ab August auf dem Rhein unterwegs sein wird.“

Heiner Kubny, Geschäftsführer und Inhaber PolarNEWS: „Für uns hat sich die Messe gelohnt. Die Besucher waren sehr interessiert und hatten konkrete Vorstellungen. Einige von ihnen haben sogar gleich bei uns am Stand eine Reise gebucht. Wir waren jetzt zum sechsten Mal dabei und kommen nächstes Jahr wieder.“

Alfonso Escobar, Direktor Marketing & Vertrieb Amadeus Flusskreuzfahrten: „Die Messe hat unsere Erwartungen übertroffen. Wir konnten hier unsere Zielgruppe erreichen und haben viele gute Gespräche geführt. Positiv überrascht waren wir vor allem von dem großen Zuspruch an den ersten Messetagen.“

CARAVANING HAMBURG: Saisonstart und Treffpunkt für Camper
Auf der ersten CARAVANING HAMBURG drehte sich alles um das mobile Reisen auf vier Rädern. Aussteller aus dem In- und Ausland präsentierten in drei großen Hallen ein umfassendes Angebot für Camper: neue Caravans und Reisemobile, Mobilheime und Zelte, innovatives Zubehör und individuelle Ausbaulösungen. Speziell an Besucher, die in das Camping-Leben reinschnuppern wollten, richtete sich das Einsteiger-Forum auf der Sonderschaufläche „Camping und Mee(h)r“. Hier konnten sich Interessenten in der Original-Kulisse eines Campingplatzes über die zahlreichen Möglichkeiten und unterschiedlichen Arten des mobilen Reisens informieren. Die Aussteller spürten weiterhin ein großes Interesse an Fahrzeugen für Urlaub und Freizeit.

Ausstellerstimmen der CARAVANING HAMBURG:
Paul Geominy, Vertriebsleiter Nord Knaus Tabbert: „Für uns war es eine sehr erfolgreiche Messe. Wir haben zum dritten Mal teilgenommen und konnten unser Ergebnis jedes Mal steigern. Teilweise haben wir sogar schon Bestellungen für die Modelle der nächsten Saison entgegengenommen. Vor allem das Interesse an unserem Deseo war enorm.“

Stephan Dölling, Vertrieb Eura Mobil: „Wir sind sehr zufrieden. Der allgemein positive Trend in der Branche hat sich auch auf der Messe widergespiegelt. In diesem Jahr haben wir unser Engagement gesteigert und das hat sich ausgezahlt: Wir konnten deutlich mehr verkaufen als 2017.“

Michael Herzig, Vertriebsleiter VW Nutzfahrzeuge Hamburg: „Die CARAVANING HAMBURG ist für uns immer ein wichtiges Barometer zu Jahresbeginn. Wir haben gut verkauft und sind zufrieden. Absoluter Publikumsmagnet war der California XXL, den wir hier erstmalig in Norddeutschland präsentiert haben. 2019 sind wir wieder dabei.“

Patrick Hintermayer, Bereich Transport-Verkauf Mercedes Benz: „Die Nachfrage nach Freizeitreisemobilen war auf der CARAVANING HAMBURG deutlich spürbar. Mit unserer X-Klasse, die erst vor kurzem erschienen ist, haben wir den Nerv der Besucher getroffen. Insbesondere am Wochenende war unserer Messestand gut besucht.“ 

Ralf Schwarz, Standleiter Kerkamm Camping Caravan Freizeit: „Die Messe hat gezeigt: Das Interesse an Camping-Mobilen ist weiterhin sehr hoch. Auffällig war, dass die Nachfrage nach Miet-Reisemobilen deutlich gestiegen ist.“

Die AUTOTAGE HAMBURG, die bereits zum 6. Mal auf dem Gelände der Hamburg Messe und erstmals parallel zur oohh! stattfanden, haben sich mittlerweile zu einem festen Termin im Kalender für Neuwagenkäufer entwickelt. „Dieses Jahr konnten wir einen Ausstellerrekord erzielen, so viele Fahrzeugmodelle unter einem Dach gab es noch nie. Besucher und Kaufinteressenten nutzten über tausend Mal das Angebot von Probefahrten vor Ort‘,“ sagte Nina Kause, Projektleiterin AUTOTAGE HAMBURG. „Neu waren in diesem Jahr ein Fahrsicherheitsparcours vor der Halle und ein tägliches Programm an Vorträgen rund ums Auto. Unsere Aussteller konnten bereits während der Messe zahlreiche Fahrzeuge verkaufen. Mit dieser Resonanz sind wir äußerst zufrieden.“

Im nächsten Jahr finden die REISEN HAMBURG, die KREUZFAHRTWELT HAMBURG, die CARAVANING HAMBURG und die RAD HAMBURG vom 6. bis 10. Februar 2019 statt, erneut unter dem Dach der oohh! Die FreizeitWelten der Hamburg Messe. Weitere Informationen unter www.oohh-freizeitwelten.de

Zurück