Daten & Fakten

Marketingziele direkt erreichen

Neben dem gewohnten Alltags- und Online-Geschäft haben Sie auf der RAD HAMBURG gleich zum Saisonauftakt die einzigartige Gelegenheit,

  • mit Ihrer Zielgruppe „face to face" zu kommunizieren,
  • Neukunden zu gewinnen,
  • sich im Wettbewerbsumfeld zu positionieren,
  • Ihre Bekanntheit zu steigern und
  • die Anzahl Ihrer Rad-Reisebuchungen zu erhöhen.

Für Ihren Marketing-Erfolg machen auch wir uns stark: Mit breit angelegten Werbemaßnahmen sorgen wir schon im Vorfeld dafür, dass die RAD HAMBURG von Ihrer Zielgruppe besucht wird.

Factsheet

Zielgruppenprofil RAD HAMBURG

Personen, die häufig/gelegentlich Radfahren & Mountainbiken: 

  • Zielgruppe „Midlife plus & Genuss“: Paare und Familien mittleren Alters mit hohem Einkommen und hohem sozialem Status. Sie haben ein hohes Interesse an Finanzprodukten und geben viel Geld für Freizeitaktivitäten aus. 
  • Zielgruppe „Reife Familie & Etabliert“: Familien mit oft erwachsenen Kindern mit hohem  Einkommen und hohem sozialem Status (eigenes Haus, PKW oder Motorrad). Hohes Interesse an Ausgestaltung des Heims sowie an Garten- und Handarbeit.
  • Häufigste Altersgruppen: 40-59 Jahre
  • Mediennutzer-Typologie: 30,5 %, Klassische Info-Elite (gebildet, einkommensstark, legt Wert auf Nachrichten print/online), 17,5 % Unterhaltungsorientierter Offliner (älter, weiblich, niedriges Einkommen, nicht online-affin)
  • Hohes Interesse an Aktivitäten für körperliches & seelisches Wohlbefinden
  • Alter der derzeitigen Zielgruppe (Ø 50,7 Jahre) entspricht dem der Wunschzielgruppe
  • HHNE der derzeitigen Zielgruppe (Ø 3.180 Euro) liegt leicht unter dem Durchschnitt der Messebesucher (Ø 3.308 Euro) --> zukünftig Fokus auf gewünschte Zielgruppe mit höherem Einkommen und insbesondere Interesse an E-Bikes
  • Fokus auf klassische Info-Elite statt Unterhaltungsorientierten Offliner

Fakten*

Die RAD HAMBURG ist in der Region die größte Rad-Ausstellung:

- Besucher: über 70.000 Besucher aus Norddeutschland

Norddeutsche: 95 % aller Besucher kommen aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen.

Kaufkräftige: Das Einkommen der Messebesucher ist überdurchschnittlich hoch.

Junge und Junggebliebene: Die Messebesucher sind zwischen 35 und 65 Jahren alt. Genau die Menschen, die sich laut einer Untersuchung des BMWi für Fahrradtourismus sowie eine hochpreisige Ausrüstung interessieren, ohne Radsportler zu sein.

Freizeitradler und Radreisende: Auf der RAD HAMBURG treffen Sie auf ein besonders bewegungsfreudiges Publikum.

Aktiv-Urlauber: Das Thema Aktiv-Urlaub, zu dem auch Radurlaub gehört, steht nach Umfragen an zweiter Stelle bei der Besucherbewertung.

 

- Aussteller: rund 800 aus der ganzen Welt

 

- Ausstellungsfläche: 10 Hallen mit rund 72.000 m²

 

- Veranstaltungsdauer: 5 Tage

*basierend auf den Werten der Vorveranstaltung REISEN HAMBURG 2017

Ihre Vorteile

  • Mehr Erfolg: Die RAD HAMBURG ist ein ideales Marketinginstrument, um bestehende Kontakte zu pflegen und neue Kunden zu gewinnen – und so das Geschäft für das ganze Jahr vorzubereiten.
  • Mehr Nachfrage: Das Interesse am Radfahren und an E-Bikes und Trekkingrädern wächst deutschlandweit. Ein Aufwärtstrend, der Besuchern Spaß macht und Ausstellern hohe Verkaufszahlen beschert.
  • Mehr Möglichkeiten: Das Hallenkonzept für den Bereich Rad mit zentralem Testparcours, umliegenden Ausstellern und Radbühne eröffnet Ihnen noch mehr Zulauf und Verkaufsmöglichkeiten.
  • Mehr Trends: Die RAD HAMBURG greift aktuelle Trendthemen wie E-Mobility und E-Bikes auf. Die Besucher können auf dem Rad-Parcours Ihre aktuellen Modelle direkt ausprobieren.


Die Kommunikationsmaßnahmen

Die Hamburg Messe macht mit umfangreichen Marketing- und PR-Aktivitäten auf die RAD HAMBURG aufmerksam.

Hier einige Beispiele:

  • Print und Funk: Anzeigen, Plakatwerbung, Funkspots, PR-Berichte Direktmarketing 
  • Onlinewerbung: E-Mailings und Bannerwerbung
  • Social Media: oohh! Facebook-Auftritt und App.